top of page

2x Gold und 2x Bronze - ASLA

Am Samstag, den 21. Oktober 2023, fand im Gerätehaus Imst die Atemschutzleistungsprüfung des BFV Imst statt.


Ziel und Zweck der Atemschutzleistungsprüfung ist es, die bei den Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule oder bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Atemschutzes erworbenen Kenntnisse zu perfektionieren. Die Atemschutzleistungsprüfung ist als zusätzliche Atemschutzausbildung anzusehen und soll mithelfen, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen.


Bei den nachfolgenden 5 Stationen mussten die Bewerber unter Einhaltung von strengen Zeitvorgaben ihr können unter Beweis stellen.

• Station 1: Theoretische Prüfung • Station 2: Vorbereitung und richtiges Anlegen der Pressluftatmer • Station 3: Menschenrettung • Station 4: Innenangriff • Station 5: Gerätekunde, Maskenreinigung und Zusatzfragen


Von unserer Feuerwehr sind jeweils 2 Atemschutztrupps für die Stufe 1 - Bronze und Stufe 3 Gold angetreten und konnten diese erfolgreich abschließen.


Herzliche Gratulation zu dieser super Leistung.


Atemschutzleistungsabzeichen in Gold:

Zangerle Thomas, Dingsleder Marco, Gabl Johannes und Konrad Christoph


Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze:

Eller Thomas, Eller David, Neururer Jonas, Waibl Raphael, Larcher David und Bommesar Mathias




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Pager

Mancher wird sich denken, dass die Feuerwehr wenige Einsätze hat, da die Sirene im Dorf nur mehr selten zu hören ist. Das kommt daher, dass bereits über 40 Pager an bestimmte Feuerwehrler ausgeteilt wurden. Pager sind kleine Nachrichtenempfänger, ähnlich wie ein Handy, welcher jeder dieser bei sich trägt. Ruft jemand den Notruf an kommt die Meldung (der Einsatz) direkt auf diesen Empfänger und die Feuerwehr rückt aus. Bei größeren Einsätzen wie einem Gebäudebrand, erfolgt die Alarmierung zusätzlich mit der Sirene.

bottom of page